Gehirntraining durch Bewegung

MIndmiX

Ungewohnte körperlicher Bewegungsaufgaben kombiniert mit kognitiven und visuellen Herausforderungen (Dual-Task-Training) setzen strukturelle Veränderungen im Gehirn in Gang und sorgen zusätzlich für eine Bewegungspause. Hände und Füße führen beispielsweise unterschiedliche Bewegungen aus (siehe Übungsbeispiele)

Unser Gehirn funktioniert wie ein Sportwagen, der auf der Autobahn nur mit 30 km/h fährt und damit sein Leistungspotential nur zu einem Bruchteil ausschöpft. Unser Gehirn arbeitet nur bei ca. 10% des Möglichen. Gehirntraining kombiniert mit Bewegung weckt Potentiale, dies ist wissenschaftlich bewiesen. Unser Gehirn wird durch nicht alltägliche koordinative, kognitive und visuelle Übungen gefordert.

                Wahrnehmung

               + Gehirnjogging

               + Bewegung

              --------------------

          = mehr Leistungsfähigkeit

Ziel ist es, unser Gehirn mit neuen Herausforderungen zu überraschen. Diese neuen Reize führen zu neuen Synapsen. Für diese ersten Anpassungen benötigt unser Körper lediglich 1 Woche. Dies führt zu:

  • Höhere Konzentration
  • Stressresistenz
  • Handlungsschnelligkeit
  • Bessere Koordination
  • Fehlerreduktion
  • bessere Visuelle Wahrnehmung

Das Training macht Spaß, dabei wird Dopamin ausgeschüttet. Messungen zeigen, dass 24 Stunden nach der Dopaminausschüttung noch bis zu 80% höhere Werte des Glückshormons messbar sind.

Der Ansatz ist spielerisch und für jeden durchführbar, altersunabhängig, Zielgruppen unabhängig.

Bereits 60min Trainingszeit pro Woche reichen, um Fortschritte zu erzielen.

Übungen ohne Hilfsmittel

Schulterkreisen: Rechte Schulter kreist nach vorne. Linke Schulter kreist nach hinten. Gleichzeitig ausführen!

Hacke-Spitze: Die Fersen wechselseitig heben. Die Fußspitzen wechselseitig heben. Gleichzeitig die rechte Fußspitze und die linke Ferse heben und umgekehrt.

Kopf-Bauch: Die rechte Hand klopft auf den Kopf. Die linke Hand kreist vor dem Bauch. Gleichzeitig ausführen! Rhythmus variieren!

Schlusssprung: Sprung mit geschlossenen Füßen nach rechts und links. Gleichzeitig den Arm in die Gegenrichtung strecken, Sprung rechts, Arm links und umgekehrt.

Vor-Zurück-zur Seite-Ran: Den Fuß wechselseitig nach vorne, zur Seite, nach hinten tippen und das Knie heben. Die Bewegungen mit Zahlen hinterlegen, z.B.:

vor - 1

zurück - 2

zur Seite - 3

hoch - 4

... Beliebe Zahlenfolgen ansagen: "1-2-3-4" / "2-3-1-4" / "2-4-2-1" / ....!

... Anstatt der Zahlen, die Bewegungen mit Farben verknüpfen!

Übungen mit Hilfsmittel

Werfen- Kreuzen -Fangen: Zwei Bälle parallel hochwerfen und fangen. Die Arme vor dem Körper kreuzen, dabei den rechten Arm oben, einmal unten führen. Kombinieren: Bälle parallel hochwerfen, die Arme kreuzen, die Bälle mit der jeweils anderen Hand fangen

Schwingende Acht: Eine Hand führt mit dem Tuch die Bewegung einer fliegenden Acht aus. Mit der anderen Hand einen Ball hochwerfen und fangen. Kombinieren: Bei dem Kommando "Jetzt" den Ball hochwerfen und fangen ohne den Bewegungsfluss des Tuches zu unterbrechen.

Partnerübung

Fangen und Werfen: Auf dem rechten Bein stehen und mit der linken Hand den Ball fangen und werfen

Fangen und Werfen - Variation: Partner wirft Ball zu und sagt an, mit welcher Hand der Ball gefangen werden soll. Gleichzeitig soll das entgegengesetzte Bein nach vorne gesetzt werden (z.B. "rechts" - fangen mit der rechten Hand und gleichzeitig das like Bein danach vorne setzten)